© Polizei RLP

© Polizei RLP

© Polizei RLP

Einbruchschutzberatung

Ein Einbruch kann für viele Opfer zum Albtraum werden. Dabei ist die psychische Belastung oft schlimmer als der materielle Schaden. Deshalb ist Prävention sehr wichtig.

Einbrecher suchen und finden Schwachstellen, auch an Ihrer Wohnung oder an Ihrem Geschäft. Häufig lassen sich vorhandene Schwachstellen beseitigen. Insbesondere bei Neubauten und Planungen für Umbaumaßnahmen lassen sich Verbesserungen des Einbruchschutzes realisieren.Lassen Sie sich von der Polizei produktneutral, unverbindlich, fachmännisch und kostenlos beraten. Nutzen Sie den reichen Erfahrungsschatz der Polizei, wenn es um Ihre Sicherheit an Haus und Wohnung geht. Wir empfehlen unter anderem die sicherungstechnische Nachrüstung, insbesondere von Türen und Fenstern, mit mechanischen Sicherungseinrichtungen. In diesem Zusammenhang wurde eine Errichterliste erstellt. Die in dieser Liste aufgeführten Unternehmen haben nachgewiesen, dass sie die erforderlichen formellen, personellen und fachlichen Voraussetzungen für fachgerechten Einbruchschutz erfüllen.Mit diesem Nachweis werden Ratsuchenden die Unternehmen benannt, die sich nach Antragstellung dem Aufnahmeverfahren gemäß „bundeseinheitlichem Pflichtenkatalog für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen" der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention erfolgreich unterzogen haben.Wenn Sie eine Beratung wünschen, wenden Sie sich an Ihre zuständige Polizeidienststelle oder nutzen Sie unser Beratungsangebot vor Ort nach Terminvereinbarung.

So sind wir zu erreichen

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Zentrale Prävention
Bismarckstraße 116
67059 Ludwigshafen

0621/963- 1151

E-Mail: beratungszentrum.rheinpfalz(at)polizei.rlp.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

und nach besonderer Vereinbarung

 

Polizeipuppenbühne

Was bietet die Polizeipuppenbühne an

Wir bieten Ihnen ein professionelles Angebot im Bereich der Verkehrs- und Kriminalprävention für Ihre Einrichtung an. Das pädagogische Puppenspiel stellt dabei ein methodisch-didaktisches Hilfsmittel zur Vermittlung der angestrebten Lernziele dar. Die Hemmschwelle gegenüber der Polizei wird durch den „Polizist zum Anfassen" abgebaut und es erfolgt eine altersgerechte, spielerische Sensibilisierung der Kinder hinsichtlich verschiedener Gefahren.

Die Puppenspielerinnen

Wir sind ein Team aus ausgebildeten, erfahrenen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Rheinpfalz mit speziellen Zusatzausbildungen.

Unsere Zielgruppen

Alle Kindergärten und Kindertagesstätten, in Sonderfällen auch Grundschulen, im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Rheinpfalz können unser Angebot kostenlos nutzen.
Unser Programm ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindergartenkindern, deren Eltern und Erziehern abgestimmt.

So sind wir zu erreichen

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Zentrale Prävention/Puppenbühne
Bismarckstraße 116
67059 Ludwigshafen

0621/963- 1151 oder -1157

pprheinpfalz.puppenbuehne(at)polizei.rlp.de