Bildasuschnitt. Detail eines Streifenwagens © Polizei RLP

© Polizei RLP

© Polizei RLP

Die Abteilungen der ZPT

Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik

Franz Mersch
Leiter Abteilung IT © Polizei RLP

Die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik (IT) ist für die Bereiche Informationstechnik (Hardware-, Netzwerk- und Softwaretechnik), Telekommunikation sowie Spezial- und Sondertechnik zuständig. Ferner für die Entwicklung und Einführung neuer und die Weiterentwicklung bestehender Produkte, inklusive Servicemanagement.
Darüber hinaus stellt die Abteilung den Betrieb, Wartung und Pflege der Infrastruktur, Systeme und Software der Polizei Rheinland-Pfalz sicher.

In der Abteilung IT bilden wir auch die Berufe zum „Fachinformatiker Anwendungsentwicklung" und „Elektroniker für Geräte und Systeme" aus.

Zur Abteilung IT gehören die Dezernate:

  • Dezernat IT 1 - IuK Service & Logistik
  • Dezernat IT 2 - Infrastruktur
  • Dezernat IT 3 - Softwaremanagement Land
  • Dezernat IT 4 - Anwendungsentwicklung  
  • Dezernat IT 5 - Spezial- und Sondertechnik
  • Dezernat IT 6 - Softwaremanagement Bund
Abteilung Zentrale Beschaffungsstelle, Verwaltung, Einsatztechnik, Fahrzeugwesen

Christian Gose
Leiter Abteilung Z

Die Abteilung Zentrale Beschaffungsstelle, Verwaltung, Einsatztechnik und Fahrzeugwesen (Z) deckt eine breite Palette von Aufgaben ab. Hier werden unter anderem Einsatzfahrzeuge, Waffen und Munition, Schutzausstattung, Polizei- und Kriminaltechnisches Gerät, Verkehrsüberwachung sowie Bild- und Videotechnik beschafft.

Daneben gehören auch die Klärung von Rechtsfragen, Personalangelegenheiten, Verwaltung der Liegenschaft, sowie die Bewirtschaftung von Ausgaben und Einnahmen zum Aufgabengebiet.

Die Abteilung Z gliedert sich in:

  • Justiziariat
  • Dezernat Z 1 - Personal und Organisation
  • Dezernat Z 2 - Finanzen
  • Dezernat Z 3 - Zentrale Vergabestelle und Beschaffung
  • Dezernat Z 4 - Einsatztechnik
  • Dezernat Z 5 - Fahrzeugwesen
  • Dezernat Z 6 - Liegenschaften
Abteilung Autorisierte Stelle Digitalfunk BOS

Markus Moog
Leiter Abteilung AS © Polizei RLP

Die Autorisierte Stelle Digitalfunk BOS (Abteilung AS) stellt den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Rheinland-Pfalz das digitale Sprech- und Datenfunksystem zur Verfügung.

Die Abteilung AS sorgt dafür, dass die Nutzer die verschiedenen Dienste des Netzes in Anspruch nehmen können und stellt die für einen sicheren und stabilen Betrieb des Digitalfunks erforderlichen Serviceleistungen bereit. Hierzu gehört auch die Instandhaltung und Weiterentwicklung der komplexen und umfangreichen technischen Funkinfrastruktur.

Die Abteilung AS gliedert sich in die Dezernate:

  • AS 1 - Querschnittsaufgaben
  • AS 2 - Servicestelle / Operativ-taktische Einsatzunterstützung
  • AS 3 - Dienstesicherung/Diensteentwicklung
  • AS 4 - Operativ-technische Einsatzunterstützung


Neben dem Digitalfunk ist im Dezernat AS 2 auch der Verkehrswarndienst angesiedelt. Dieser sorgt durch den Einsatz innovativer Systeme für ein modernes Verkehrsmanagement, welches die Verkehrsteilnehmer vor Gefahren im Straßenverkehr warnt und durch gezielte Verkehrsinformationen Stauzeiten zu minimieren hilft.

Weitere Informationen zum Digitalfunk in Rheinland-Pfalz und zur Autorisierten Stelle finden Sie unter:
 
www.digitalfunk.rlp.de

 

 

Fachstab

Ralf Gerhards, Leiter Fachstab

Der Fachstab der ZPT unterstützt die Leitung unseres Hauses im täglichen Dienst.

Er ist unterteilt in die Stabsbereiche

  • Informationssicherheit (Datenschutz und IT-Sicherheit),
  • Führungsinformation
  • und den Beauftragten für Technologiemonitoring.

 

 

 

Projektgruppe Leitstellen Infrastruktur

Dittmar Fuchs
Leiter Projektgruppe Leitstellen Infrastruktur © Polizei RLP

Die Projektgruppe Leitstellen Infrastruktur bereitet die Leitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Land auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Sie gliedert sich in die drei Teilprojekte:

  • zentrale Abfrage- und Vermittlungstechnik (zAVT):
    Die  zAVT ist ein wesentlicher Bestandteil der Leitstellen und führt ein großes Spektrum von Kommunikationsmöglichkeiten (Notruf, Funk, Telefonie, Haustechnik, etc.) zusammen. Sie ist die Basis für einen landesweiten Leitstellenverbund, der neben der Polizei auch Feuerwehr und Rettungsdienst mit einbezieht.
  • zentrales Einsatzleitsystem (zELS):
    Kernaufgabe ist die Beschaffung und Einführung einer modernen und BOS-übergreifenden Software zur Unterstützung der Notrufannahme und Einsatzdisposition in den Leitstellen von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.
  • Betrieb:
    Um die verschiedenen Systeme nach Beschaffung und In-dienststellung ausfallsicher betreiben zu können, ist eine Organisation mit abgestimmten Prozessen notwendig. Für diese betrieblichen Dienstleistungen ist das Teilprojekt verantwortlich.

© Polizei RLP

Philipp Römer
Leiter Zentralstelle für Polizeitechnik

Zentralstelle für Polizeitechnik

Hechtsheimer Str. 2

55131 Mainz