Enkeltrickbetrug: unbekannte Geldabholerin gesucht

Sachverhaltsbeschreibung:

Am 28. Mai 2021 gegen 14 Uhr erhielt die 90-jährige Geschädigte einen Anruf von einem bislang unbekannten Täter, welcher sich als ihr Enkel ausgab. Unter Vortäuschung einer finanziellen Notlage bat der Anrufer die Geschädigte um eine große Summe Bargeld. Einen von der Geschädigten in ihrem Haus verwahrten fünfstelligen Bargeldbetrag bot diese dem unbekannten Täter an.
Das Gespräch wurde dann von der Gegenseite durch eine weibliche Stimme fortgesetzt, die versicherte, dass die Geschädigte das Geld am Montag zurückerhalten werde. Nach einem ca. 90-minütigem Gespräch wurde die Geschädigte gebeten, das Geld verteilt auf zwei Briefumschläge an eine draußen wartende Dame auszuhändigen.
Dieser Aufforderung kam sie letztlich nach. Die Abholerin erschien am Abholort (vermutlich) mit einem Taxi und verließ diesen auf die gleiche Art und Weise.

Personenbeschreibung / Besondere Hinweise:

Die Abholerin beschreiben die Zeugen wie folgt:

 

  • Ca. 40 Jahre
  • Dunkle schulterlange Haare
  • Größe ca. 160-170cm
  • Schlanker, zierlicher Körperbau
  • Mitteleuropäischer Phänotyp
  • Auffällig große Sonnenbrille
  • Schwarze Handtasche mit großen Tragegriffen
  • Hohe Schuhe mit breitem Absatz
  • Schwarze Hose, schwarzer Blazer, weiße Bluse
  • Gepflegtes äußeres Erscheinungsbild
  • Akzentfreie, unauffällige Stimme

 

 

  •  
Beschreibung / Besondere Merkmale:

Das Taxi beschreiben die Zeugen folgendermaßen:

 

  • Mercedes E-Klasse Limousine
  • Geschätztes Alter des Fahrzeugs: 10 Jahre
  • Farbe: Elfenbein (Taxifarbe)
  • Taxischild auf dem Dach
  • Seitlicher Werbeaufdruck mit geschwungener Schrift, möglicherweise Werbung für einen Gasthof o.ä.
  • Keine Angaben zum Kennzeichen bzw. zur Ortskennung

 

Den Taxifahrer beschreiben die Zeugen als untersetzt bzw. kräftig mit grauem Bart, grauen Haaren und 55-60 Jahre alt.

Gesuchte Hinweise:

Wer kennt die gesuchte Frau oder kann Angaben zu ihrem Aufenthalt machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Trier unter 0651/9779-2290 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Sachbearbeitende Dienststelle:

Kriminalinspektion Trier, Kommissariat 4

Delikt / Grund:

Verdacht des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls

Tatort:

Zemmer

Tatzeit:

28.05.2021

Helfen Sie der Polizei

Um Ihren Hinweis zum Zwecke der Aufklärung von Straftaten zu bearbeiten, werden die zur Ihrer Person angegebenen Daten durch die Strafverfolgungsbehörden (Polizei und ggf. auch Staatsanwaltschaft) verarbeitet.
Mit dem Absenden dieser E-Mail willigen Sie in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein.