Falsche Polizeibeamte unterwegs

Sachverhaltsbeschreibung:

Am Freitag, dem 21. Februar 2020, bemerkte die Bewohnerin eines Wohnhauses im Gewerbegebiet Kusel zwei Männer auf der Terrasse hinter ihrem Haus.
Als die Frau die Unbekannten ansprach, gaben sie sich als Beamte der Kriminalpolizei aus. Sie verwickelten die Zeugin zunächst in ein belangloses Gespräch und gingen dann zu Fuß davon.

Kurze Zeit darauf verließ die Frau ihre Wohnung. Als sie nach einer Stunde nach Hause zurückkam, stellte sie fest, dass ihr Wohnhaus das Ziel von Einbrechern geworden war. Die Täter drangen über ein Fenster im rückwärtigen Bereich ein. Sie durchwühlten das Schlafzimmer und entwendeten einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Die Polizei geht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen von einem Zusammenhang zwischen dem Einbruch und dem Besuch der beiden falschen Polizeibeamten aus.

Aufgrund der Beschreibung der Zeugin hat das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz zwei Phantombilder der Tatverdächtigen erstellt, die sich mit Namen Brell und Stuckert vorstellten.

Personenbeschreibung / Besondere Hinweise:

Tatverdächtiger BRELL (Foto oben):

Etwa 30 Jahre alt
Ungefähr 1,95 Meter groß und sehr schlank
Er hatte dunkelblonde, kurze Haare und war mit einer helle Jeans, dunklen Turnschuhe und einer blauen Jeansjacke bekleidet
An seinem linken Ohr trug er einen Ohrring
Er sprach Pfälzer Dialekt

Tatverdächtiger STUCKERT (Foto unten):

Etwa 40 Jahre alt
1,80 bis 1,85 Meter groß
Normale Statur
Er hatte seine dunklen Haare seitlich nach hinten gegelt und war glattrasiert
Er trug dunkle Jeans, schwarze Schule und eine dunkelgraue Jacke
Er sprach Hochdeutsch

Gesuchte Hinweise:

Wer kennt die Männer und kann Hinweise auf ihre Identität geben?

Hinweise auf die Gesuchten bitte an die Polizeiinspektion Kusel
Telefon: 06381 919-0

Medienanfragen bitte an die Pressestelle des Polizeipräsidiums Westpfalz
Telefon: 0631 369-1080 oder -0

Sachbearbeitende Dienststelle:

Polizeiinspektion Kusel - KBD

Delikt / Grund:

Einbruchsdiebstahl
Amtsanmaßung
Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen, Abzeichen

Tatort:

Kusel

Tatzeit:

21.02.2020

Fahndungsart:

Fahndungstypen

Personenfahndung

Helfen Sie der Polizei

Um Ihren Hinweis zum Zwecke der Aufklärung von Straftaten zu bearbeiten, werden die zur Ihrer Person angegebenen Daten durch die Strafverfolgungsbehörden (Polizei und ggf. auch Staatsanwaltschaft) verarbeitet.
Mit dem Absenden dieser E-Mail willigen Sie in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein.