Schwerer Raub mittels Schusswaffe

Am 27. Juli 2018 ist es in der Wilhelmsstraße 7 in Mainz-Bretzenheim in einer MVB-Bank zwischen 00:50-00:55 Uhr zu einem schweren Raub mittels Schusswaffe gekommen.

Sachverhaltsbeschreibung:

Der 29-Jährige Geschädigte begibt sich in den Schalterraum der MVB-Bank in der Wilhelmsstraße 7, in Mainz Bretzenheim. Nachdem er seinen PIN am Geldausgabeautomaten eingegeben hat, stürmen zwei Personen den Schalterraum, wobei einer der Täter den Geschädigten mit einer Pistole bedroht. Der zweite Täter schubst den Geschädigten unvermittelt gegen die Wand und beginnt am Geldausgabeautomaten Eingaben zu tätigen. Der Geschädigte wehrt sich mehrfach gegen die Täter. Er wird gewaltsam zu Boden gebracht und weiterhin mit einer Pistole bedroht. Der zweite Täter hebt währenddessen 1.000 Euro vom bereits mittels PIN entsperrten Konto des Geschädigten ab. Im weiteren Verlauf steht der Geschädigte vom Boden auf und wird durch einen der Täter ins Gesicht geschlagen, so dass er erneut zu Boden geht. Beide Täter flüchten in unbekannte Richtung.

Wer kann Hinweise zur Identität der beiden unbekannten Täter geben?

 

Sachbearbeitende Dienststelle:

Polizeipräsidium Mainz, K5 (Telefon: 06131 65-3726)

Tatort:

MVB-Bank, Wilhelmsstraße 7, Mainz-Bretzenheim

Tatzeit:

27.07.2018

Fahndungsart:

Fahndungstypen

Ungeklärte Fälle

Personenfahndung

Helfen Sie der Polizei


Um Ihren Hinweis zum Zwecke der Aufklärung von Straftaten zu bearbeiten, werden die zur Ihrer Person angegebenen Daten durch die Strafverfolgungsbehörden (Polizei und ggf. auch Staatsanwaltschaft) verarbeitet. Mit dem Absenden dieser E-Mail willigen Sie in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein.