Trickdiebstahl in Kaiserslautern

Zu einem vollendeten Trickdiebstahl kam es am 12. August 2020 in einer Wohnung am Rande der Innenstadt von Kaiserslautern. Gegen 16.40 Uhr klingelte eine unbekannte Frau an der Tür einer Seniorin. Unter einem Vorwand wurde sie hereingelassen, und während sie das Opfer ablenkte, betrat eine zweite Frau die Wohnung.

Erst nachdem die beiden fremden Frauen wieder gegangen waren, stellte die Seniorin fest, dass sich jemand an Schränken und Schubladen zu schaffen gemacht hatte und ein Umschlag mit mehreren tausend Euro Bargeld verschwunden war.

Von der Täterin, mit der die Seniorin gesprochen hatte, konnte ein Phantombild angefertigt werden.
Zeugen, die die abgebildete Person (er-)kennen, oder Hinweise geben können, wo sie sich aufhält, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2620 bei der Kriminalpolizei Kaiserslautern zu melden.

Sachverhaltsbeschreibung:

Mit dem sogenannten "Zettel-Trick" hat sich eine der beidenen Täterinnen Zugang zur Wohnung ihres Opfers verschafft.
Die Frau gab vor, Medikamente an einen Hausbewohner liefern zu wollen; dieser sei jedoch nicht zu Hause. Deshalb bat sie die Seniorin, eine Nachricht zu schreiben, die sie dann angeblich in den Briefkasten des gesuchten Bewohners werfen wollte.
Während die hilfsbereite Seniorin den Zettel schrieb, betrat eine zweite unbekannte Frau die Wohnung.

Durch das Schreiben der Nachricht abgelenkt, bemerkte die Seniorin nicht, dass sich die zweite Frau in den anderen Zimmern umschaute sowie Schränke und Schubladen öffnete.
Erst nachdem die beiden Unbekannten das Haus wieder verlassen hatten, stellte die Seniorin fest, dass ein vierstelliger Bargeld-Betrag verschwunden ist.

Personenbeschreibung / Besondere Hinweise:

Die Haupttäterin, die zuerst die Wohnung betrat, mit der Seniorin sprach und sie ablenkte, wird folgendermaßen beschrieben:
- 16 bis 18 Jahre alt
- ca. 1,70 Meter groß
- dunkles, schulterlanges Haar
- schlank
- sprach Hochdeutsch ohne Akzent
- trug ein dunkel-gemustertes Maxi-Kleid
Sie ist die Frau, die auf dem Phantombild zu sehen ist.

Von der Mittäterin, die etwas später in die Wohnung kam, liegt nur eine vage Beschreibung vor:
- 20 bis 25 Jahre alt
- ca. 1,60 Meter groß
- kräftige Statur
- trug einen Rock, einen weißen Seidenschal sowie eine dünne, gestrickte weinrote Mütze
- sprach Hochdeutsch

Beschreibung / Besondere Merkmale:

Am gleichen Tag wurde aus Kaiserslautern ein weiterer versuchter Trickdiebstahl mit der gleichen Vorgehensweise gemeldet. In diesem Fall waren die Täterinnen aber nicht erfolgreich.
Ein Phantombild konnte leider nicht erstellt werden.

Gesuchte Hinweise:

Zeugen, denen - insbesondere am 12. August 2020 - die beiden beschriebenen Frauen im Kaiserslauterer Stadtgebiet aufgefallen sind, oder die möglicherweise ebenfalls "Besuch" der beiden Trickdiebinnen hatten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2620 bei der Kriminalpolizei Kaiserslautern zu melden.

Gesucht werden auch Hinweise auf die Frau, die auf dem Phantombild zu sehen ist. Wer (er-)kennt sie, weiß vielleicht, wo sie wohnt oder sich regelmäßig aufhält?

Sachbearbeitende Dienststelle:

Kriminalinspektion Kaiserslautern, K5

Delikt / Grund:

Verdacht des gemeinschaftlichen Diebstahls in besonders schwerem Fall.

Tatort:

Kaiserslautern

Tatzeit:

12.08.2020

Helfen Sie der Polizei

Um Ihren Hinweis zum Zwecke der Aufklärung von Straftaten zu bearbeiten, werden die zur Ihrer Person angegebenen Daten durch die Strafverfolgungsbehörden (Polizei und ggf. auch Staatsanwaltschaft) verarbeitet.
Mit dem Absenden dieser E-Mail willigen Sie in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein.