© Cecilie_Arcurs/iStock

© Cecilie_Arcurs/iStock

© Cecilie_Arcurs/iStock

Rheinland-Pfalz bei der 6. Traumberuf IT&Technik Schülermesse in Köln

Am 08.10.2020 stellten die Polizei und der LDI auf der 6. TRAUMBERUF IT&TECHNIK Schülermesse in Köln den neuen kombinierten Studiengang „Angewandte Informatik B.Sc. (öffentlicher Dienst) und die Ausbildung zur Informatiker*in in der öffentlichen Verwaltung / Public Informatics vor und präsentierten sich rund 2000 Messebesucher*innen als moderner und attraktiver Arbeitgeber mit Zukunft.

„#zukunftssicher, #gesucht und #gutbezahlt“ – unter diesem Motto stand die 6. TRAUMBERUF IT & TECHNIK Schülermesse in Köln. Die TRAUMBERUF IT & TECHNIK ist die größte Plattform für Ausbildungen und (duale) Studiengänge speziell für den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). 70 renommierte Unternehmen, Hochschulen, Universitäten und Behörden präsentierten ihre Berufe, Jobs und Karrierewege.

Unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln informierten sich am Messetag rund 2.000 Schüler*innen über ihre beruflichen Chancen und Möglichkeiten. Die Polizei Rheinland-Pfalz und der Landesbetrieb Daten und Informationen präsentierten den kombinierten Studiengang „Angewandte Informatik B.Sc. (öffentlicher Dienst)“ und die Ausbildung zur Informatiker*in in der öffentlichen Verwaltung / Public Informatics. Der Stand von Polizei und LDI Rheinland-Pfalz hatte dabei sehr großen Zulauf. Kein Wunder, denn das Land Rheinland-Pfalz bietet mit dem neuen kombinierten Studium nicht nur die Möglichkeit, an zahlreichen und innovativen IT-Projekten der Einstellungsbehörden aktiv mitzuwirken, sondern auch nach der Ausbildung eine krisensichere berufliche Zukunft als Beamtin bzw. Beamter des Landes Rheinland-Pfalz. Einstellungsbehörden sind der Landesbetrieb Daten und Information (LDI), das Polizeipräsidium Mainz, das Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik, das Landeskriminalamt und die Hochschule der Polizei.

Die Schüler*innen interessierten sich vor allem für die Bewerbungsvoraussetzungen und den Ablauf des Studiums an der Hochschule Mainz sowie die Inhalte der praktischen Ausbildung in den jeweiligen Behörden. Für die Schüler*innen war ebenso von großem Interesse, dass die Studiengebühren vom Land Rheinland-Pfalz getragen werden und Studierende sogar während des Studiums ein monatliches Gehalt von ca. 1.300,00 Euro erhalten. Nach dem erfolgreichen Studium winkt ein monatlicher Verdienst von ca. 3.000,00 Euro und die Direktverbeamtung in der Besoldungsstufe A10 des technischen Dienstes des Landes Rheinland-Pfalz.

Zum Wintersemester 2021 sucht das Land Rheinland-Pfalz wieder zehn motivierte Menschen, die eine Karriere als Informatiker*in in der öffentlichen Verwaltung beginnen wollen. Die Bewerbungsfrist beginnt bereits am 15.10.2020 und endet voraussichtlich am 31.03.2021.