Foto von medzinischen Teströhrchen
Fahndung

Mordfall Beatrix Hemmerle

Vor 31 Jahren wurde Beatrix Hemmerle in ihrer Wohnung in Trier ermordet.

Der Fall wurde neu aufgerollt und die Spurenlage dank Fortschritten in der DNA-Analyse verbessert.

Jetzt benötigen wir Ihre Unterstützung!

Mehr dazu
Ministerium des Innern und für Sport

Vernetztes Arbeiten: Zentrales Einsatzleitsystem verzahnt Einsatzkräfte

Die Vernetzung von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst schreitet weiter voran. Künftig wird das Einsatzmanagement mit einem neuen zentralen Einsatzleitsystem (zELS) noch stärker vernetzt.

Mehr dazu
Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik

Damit es ein schöner Sommer bleibt: Baderegeln beachten!

Wenn die Temperaturen steigen, locken Rhein, Mosel und Co. mit ihrem kühlen Nass. Doch wer die Gefahren beim Schwimmen in Flüssen nicht kennt oder missachtet, riskiert sein Leben. Wir haben die wichtigsten Baderegeln in einem mehrsprachigen Flyer zusammengefasst.

Zu den Flyern

© Cecilie_Arcurs/iStock

Karriere bei der Polizei

Kombinierter Studiengang „Angewandte Informatik B.Sc. (öffentlicher Dienst)"

Ihr wollt moderne Kommunikationstechnik mit entwickeln und bereitstellen? Ihr wollt an einer leistungsstarken und zukunftsfähigen IT-Infrastruktur mitwirken? Dann informiert Euch über den kombinierten Studiengang „Angewandte Informatik B.Sc (öffentlicher Dienst)“

Informationen zu den Voraussetzungen, zur Bewerbung und zum Studium findet ihr hier!

Mehr dazu

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

© Polizei RLP

Hier geht es zur Seite der Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort haben Sie die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu bedanken beziehungsweise zu beschweren.
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sachverhalte dazu geeignet sind über die Onlinewache angezeigt zu werden. Bei Sachverhalten, die polizeiliche Sofortmaßnahmen notwendig machen, wählen Sie bitte den Notruf oder begeben Sie sich zu einer Polizeidienststelle.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden hat eigene Presseverantwortliche.
Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Nach oben