Polizei Rheinland-Pfalz

Start der Kampagne „Sicher – Fahr ich Rad“

Ob Fahrrad, Pedelec oder E-Bike – die Polizei Rheinland-Pfalz wirbt unter dem Motto „Sicher – Fahr ich Rad“ für mehr Rücksichtnahme und Sicherheit im Straßenverkehr. Die Auftaktveranstaltung fand am 27. April auf dem Fahrradaktionstag „Mainz setzt aufs Rad“ in Mainz statt.

Mehr dazu
Graduierung April 2019
Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz

Graduierung von 206 Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren

Drei Jahre Studium sind geschafft: am 30.04.2019 ernannte Staatsminister Roger Lewentz im Rahmen der feierlichen Graduierung des 15. Bachelorstudienganges in der Hunsrückhalle in Simmern die Studierenden im Beisein von Angehörigen sowie Gästen aus Politik, Justiz und Verwaltung zu Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren.

mehr dazu
E-Cash Terminal

© Polizei RLP

Polizei Rheinland-Pfalz

Polizei führt zum 1. April elektronisches Bezahlverfahren (E-Cash) ein

Die rheinland-pfälzische Polizei wird nach einem erfolgreich durchlaufenen Pilotversuch das elektronische Bezahlverfahren zum 1. April einführen.

Mehr dazu

© Polizei RLP

Respekt. Bitte!

#IMMERDA – Kampagne wirbt für Respekt gegenüber Einsatzkräften

Mit einer gemeinsamen Kampagne möchten Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr in Rheinland-Pfalz für Respekt gegenüber den Einsatzkräften werben und der Öffentlichkeit bewusst machen, dass sie immer für die Bürgerinnen und Bürger da sind. Daher der Titel der Kampagne, die vor allem auf eine Verbreitung über die sozialen Medien ausgerichtet ist:

#IMMERDA (Hashtag IMMERDA).

Mehr dazu

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

© Polizei RLP

Hier geht es zur Seite der Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort haben Sie die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu bedanken beziehungsweise zu beschweren.
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sachverhalte dazu geeignet sind über die Onlinewache angezeigt zu werden. Bei Sachverhalten, die polizeiliche Sofortmaßnahmen notwendig machen, wählen Sie bitte den Notruf oder begeben Sie sich zu einer Polizeidienststelle.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden hat eigene Presseverantwortliche.
Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Nach oben