Roger Lewentz übergibt dem Polizeipräsidenten Karlheinz Maron Plakate, auf denen Auszüge des Grundgesetzte visualisiert sind.

© Polizei RLP

Ministerium des Innern und für Sport

Polizei visualisiert Leitlinie ihrer Haltung

Die Polizei Rheinland-Pfalz steht fest und unverrückbar auf dem Boden des Grundgesetzes. Zur Visualisierung dieser Werte werden in allen 175 Polizeidienststellen Plakate angebracht, welche diese Haltung speziell in Verbindung mit der Bedeutung des Artikels 1 Grundgesetz veranschaulichen. Die ersten drei Exemplare übergab Innenminister Roger Lewentz nun dem Polizeipräsidenten Karlheinz Maron.

Mehr dazu
Fotografie Hochschuldirektor Herr Durben Ansprache vor Gedenkstätte

© Polizei RLP

Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz

„Erinnerung ist eine Form der Begegnung“

Der Direktor der Hochschule der Polizei RLP Friedel Durben erinnerte am Campus Hahn an die 46 im Dienst ums Leben gekommenen rheinland-pfälzischen Polizeibeamten. „Ein gemeinsames Erinnern kann die Pandemie uns nicht nehmen“, so Friedel Durben. Besonders den Angehörigen war es ein wichtiges Anliegen, dieses Gedenken sowie die Kranzniederlegung an der Stele am Campus Hahn per Livestream auf YouTube mitzuerleben.

Mehr dazu
Symbolbild eines Laptops zum Thema Sicherheitslücken in EDV-Systemen
Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

Präventionsclip des Monats „Sicheres Passwort“

123456 ist eines der meist genutzten Passwörter im Internet – weil es leicht zu merken ist. Doch sicher ist das Passwort keineswegs. Wie sollte es stattdessen aussehen? Unser Präventionsexperte Sebastian Rieß gibt in unserem Präventionsclip des Monats Tipps zum Thema Passwortsicherheit.

 

(Bei Klick auf den Button "Zum Video" verlassen Sie die Webseite der Polizei Rheinland-Pfalz)

Zum Video
Duales Studium -Smarte Helden gesucht

© Cecilie_Arcurs/iStock

Karriere bei der Polizei

Kombinierter Studiengang „Angewandte Informatik B.Sc. (öffentlicher Dienst)"

Ihr wollt moderne Kommunikationstechnik mit entwickeln und bereitstellen? Ihr wollt an einer leistungsstarken und zukunftsfähigen IT-Infrastruktur mitwirken? Dann informiert Euch über den kombinierten Studiengang „Angewandte Informatik B.Sc (öffentlicher Dienst)“

Die aktuelle Bewerbungsfrist läuft vom 15.10.2020 bis 31.03.2021

Mehr dazu
Bild Festnahme druch einen Polizeibeamten des Land Rheinland-Pfalzes

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

Titelbild Onlinewache

Frau gibt Online eine Anzeige auf © Polizei RLP

Hier geht es zur Seite der Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort haben Sie die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu bedanken beziehungsweise zu beschweren.
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sachverhalte dazu geeignet sind über die Onlinewache angezeigt zu werden. Bei Sachverhalten, die polizeiliche Sofortmaßnahmen notwendig machen, wählen Sie bitte den Notruf oder begeben Sie sich zu einer Polizeidienststelle.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

Logo der Polizei-Rheinland-Pfalz

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden hat eigene Presseverantwortliche.
Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Nach oben