© Foto: Behörden Spiegel/Giessen

Auszeichnung

Duresa Miftari mit dem Zukunftspreis Polizeiarbeit 2020 ausgezeichnet

SmartSpeaker wie Alexa & Co. erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ob und inwieweit sie bei Ermittlungen eine Rolle spielen, hatte Polizeikommissarin Duresa Miftari während ihres Studiums an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz (HdP) im Rahmen ihrer Thesisarbeit untersucht. Beim 23. Europäischen Polizeikongresses in Berlin, wurde ihre Arbeit als beste Bachelorarbeit mit dem "Zukunftspreis Polizeiarbeit 2020" ausgezeichnet.

Mehr dazu
Foto Pressekonferenz

© Polizei RLP

Kriminalitätsbekämpfung

Bekämpfungsstrategie gegen Cyberkriminelle

Der spektakuläre Ermittlungserfolg gegen die Betreiber des sogenannten „Cyberbunker“ in Traben-Trarbach hat einmal mehr gezeigt, vor welchen Herausforderungen die Polizeibehörden im Kampf gegen Cyberkriminelle stehen. Innenminister Roger Lewentz stellt die Bekämpfungsstrategie gegen Cybercriminalität und die notwendigen Entwicklungsschritte dar.

Mehr dazu
Mädchenzukunftstag

Wir laden ein zum Girls’Day 2020

Einen Tag lang Polizeiarbeit in ihrer Vielfalt kennenlernen - dieses Angebot ermöglichen wir interessierten Schülerinnen zum diesjährigen „Girls’Day“ am 26. März 2020. Auf dem Programm stehen spannende Einblicke in die Tätigkeitsbereiche der Spurensicherung, der Diensthundestaffel, der Polizeiautobahnstation sowie der Einsatzhundertschaft und vieles mehr…

Mehr dazu
Polizeipräsidium Mainz

110 - modernes Notruf- und Einsatzmanagement bei der Polizei Mainz

Innenminister Roger Lewentz und Polizeipräsident Reiner Hamm präsentierten am 09.01.2020 in der Führungszentrale des Polizeipräsidiums Mainz, wie zwei neue Technik-Projekte das Einsatz- und Informationsmanagement der Polizei noch weiter verbessern. Modernste Technik, hoch qualifiziertes Personal und ständige Einsatzbereitschaft ergeben eine effiziente Einsatzabwicklung, die letztlich vor allem unseren Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt.

Mehr dazu

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

© Polizei RLP

Hier geht es zur Seite der Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort haben Sie die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu bedanken beziehungsweise zu beschweren.
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sachverhalte dazu geeignet sind über die Onlinewache angezeigt zu werden. Bei Sachverhalten, die polizeiliche Sofortmaßnahmen notwendig machen, wählen Sie bitte den Notruf oder begeben Sie sich zu einer Polizeidienststelle.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden hat eigene Presseverantwortliche.
Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Nach oben