Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik

Impfungen der Polizei in eigenen Zentren gestartet

Mit der Impfung des medizinischen Funktionspersonals der Impfzentren wurden jetzt die ersten Angehörigen der rheinland-pfälzischen Polizei gegen COVID-19 geimpft. Der Start wurde durch Innenminister Roger Lewentz und der Vorsitzenden des Hauptpersonalrates der Polizei, Sabrina Kunz, begleitetet.

Mehr dazu
Pressekonferenz zur Verkehrsunfallstatistik 20202

© Polizei RLP

Verkehrsentwicklung in Rheinland-Pfalz

Verkehrsunfallbilanz 2020

Deutlich weniger Todesopfer im Straßenverkehr, erheblich weniger Verletzte und Verkehrsunfälle: Die Verkehrsunfallbilanz für das Jahr 2020 spiegelt einen durchweg positiven Trend wider.

Zur Statistik
Hinweise zur Corona-Impfung vom LKA Rheinland-Pfalz

© Adobe Stock/Redpixel – stock.adobe.com

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

Vorsicht vor Betrugsmaschen mit Corona-Impfungen

Die aktuellen Corona-Schutzimpfungen sind das bestimmende Thema in der Gesellschaft. Die hierzu bestehende Verunsicherung der Menschen wird durch Kriminelle ausgenutzt, um schnell an Geld zu kommen oder Falschmeldungen in die Welt zu setzen.

Zur Pressemeldung
Polizei Rheinland-Pfalz

Folge 10 der Podcastserie: "Spezialeinheiten und Überflieger"

Zum Schluss hat bigFM Reece die Spezialeinheiten der Polizei Rheinland-Pfalz im „Verhör“ und geht mit der Hubschrauberstaffel „in die Luft“. Organisierte Kriminalität, Geiselnahme, Entführung, Erpressung… das sind unter anderem die Fälle für das Spezialeinsatzkommando (SEK) und das Mobile Einsatzkommando (MEK). Andreas, Chef der Spezialeinheiten, erzählt, was alles dazugehört und was die Spezialeinheiten so besonders macht. Unter anderem,...

zum Podcast
Bild Festnahme druch einen Polizeibeamten des Land Rheinland-Pfalzes

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

Titelbild Onlinewache

Frau gibt Online eine Anzeige auf © Polizei RLP

Hier geht es zur Seite der Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort haben Sie die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu bedanken beziehungsweise zu beschweren.
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sachverhalte dazu geeignet sind über die Onlinewache angezeigt zu werden. Bei Sachverhalten, die polizeiliche Sofortmaßnahmen notwendig machen, wählen Sie bitte den Notruf oder begeben Sie sich zu einer Polizeidienststelle.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

Logo der Polizei-Rheinland-Pfalz

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden hat eigene Presseverantwortliche.
Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Nach oben