Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

Digitalbarometer 2020: Trotz Gefahren, nur jeder Zehnte ergreift Schutzmaßnahmen

Eine Bürgerbefragung zur Cyber-Sicherheit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und ProPK zeigt: Jeder Vierte wird im Netz Opfer von Betrug, Fremdzugriffen oder Schadprogrammen. Wer Sicherheitsempfehlungen direkt umsetzt, wird seltener Opfer von Kriminalität im Internet.

Mehr dazu
Motorradfahrende
Verkehrsprävention

Präventionsclip des Monats: "Sicher ankommen"

Motorradfahren bedeutet für Viele Spaß und Freiheit auf zwei Rädern. Das erhöhte Unfallrisiko ist die Schattenseite: 1197 Motorradfahrende verunglückten im ersten Halbjahr 2020 in Rheinland-Pfalz.

Im folgenden Clip informiert LKA-Präventionsexperte Volker Weicherding rund um das Thema „Motorradsicherheit“.

zum Video
Funkstreifenwagen Audi A6
Technik

Roll-out: Neue Funkstreifenwagen für die Polizei

Innenminister Roger Lewentz hat den Audi A 6 als neuen Dienstwagen der rheinland-pfälzischen Polizei vorgestellt. Ab sofort werden die neuen Fahrzeuge sukzessive an die Polizeidienststellen des Landes ausgeliefert.

Mehr dazu
Mordfall Beatrix Hemmerle
Fahndung

Mordfall Beatrix Hemmerle

Vor 31 Jahren wurde Beatrix Hemmerle in ihrer Wohnung in Trier ermordet.

Der Fall wurde neu aufgerollt und die Spurenlage dank Fortschritten in der DNA-Analyse verbessert.

Jetzt benötigen wir Ihre Unterstützung!

Mehr dazu
Bild Festnahme druch einen Polizeibeamten des Land Rheinland-Pfalzes

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

Titelbild Onlinewache

Frau gibt Online eine Anzeige auf © Polizei RLP

Hier geht es zur Seite der Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort haben Sie die Möglichkeit Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu bedanken beziehungsweise zu beschweren.
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Sachverhalte dazu geeignet sind über die Onlinewache angezeigt zu werden. Bei Sachverhalten, die polizeiliche Sofortmaßnahmen notwendig machen, wählen Sie bitte den Notruf oder begeben Sie sich zu einer Polizeidienststelle.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

Logo der Polizei-Rheinland-Pfalz

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden hat eigene Presseverantwortliche.
Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Nach oben