© dpa

Kriminalstatistik

Gute Aufklärungsquote

Rheinland-Pfalz ist nach wie vor eines der sichersten Länder. So konnten im vergangenen Jahr 64,9 Prozent aller registrierten Straftaten aufgeklärt werden. Das entspricht einer Steigerung um 2,2 Prozent im Vergleich zu 2015. Der Bundesdurchschnitt lag 2015 bei 54,9 Prozent.

Mehr dazu
Schilderwechsel für Mofas, Mopeds, Roller und Krankenfahrstühle ab 1. März

© Polizei RLP

Verkehr

Ab 1. März Schilderwechsel

Versicherungskennzeichen für 2017 sind jetzt "schwarz", die grünen Kennzeichen verlieren ihre Gültigkeit! Im Wechsel "schwarz - blau - grün" ändern sich die Farben der Versicherungskennzeichen alljährlich zum 1. März für Mopeds, Mofas und Krankenfahrstühle, die unter die Führerscheinklassen "M" und "S" fallen. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig ein neues Versicherungskennzeichen bei ihrem Versicherer beschaffen, rät Ihre Polizei.

Polizisten mit Streifenwagen in der Fußgängerzone

© Polizei RLP

Innere Sicherheit

Personalstärke der Polizei wird aufgestockt

Die Landesregierung wird die Zahl der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten deutlich steigern. Bis zum Jahr 2021 wird die Zahl der Vollzeitäquivalente auf 9.160 angehoben. Um dies zu erreichen gibt es zwei Stellschrauben: Die Neueinstellung und das Hinausschieben des Ruhestandsbeginns. Mit Neueinstellungen wird dauerhaft der Personalkörper der Polizei verstärkt. Das Hinausschieben des Ruhestandsbeginns ist eine kurzfristige Möglichkeit, die...

Mehr dazu

© Polizei RLP

Innenministerium

Neuer Behördenleiter in Kaiserslautern

Michael Denne hat heute seinen Dienst als neuer Behördenleiter Kaiserslautern angetreten. Der 57-jährige wurde auf Vorschlag von Innenminister Roger Lewentz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Leiter des Polizeipräsidiums Westpfalz ernannt.

Mehr dazu

© Polizei RLP

Zu den Aufgaben der Landespolizei Rheinland-Pfalz gehört die Fahndung nach Personen und Sachen. Sollten Sie zu den Personen oder Sachen, nach denen auf den folgenden Seiten gefahndet wird, sachdienliche Angaben machen können, bitten wir Sie, sich an die jeweils genannte zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Sie können sich aber auch mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder im Notfall den Notruf 110 wählen.

Bewerber bitte folgen

Bewerber bitte folgen © Polizei RLP

Bist Du an einer Einstellung in die Polizei des Landes Rheinland-Pfalz interessiert? Möchtest Du mehr über die Ausbildung bei der Polizei erfahren? Der Polizeiberuf ist mehr als nur ein Job. Die Vielfältigkeit der Polizeiarbeit macht den Beruf so abwechslungsreich. Auf den folgenden Seiten informieren wir Dich über aktuelle Stellenangebote, die Einstellungsberatung, das Studieren bei der Polizei und weitere Themen rund um die Karriere.

© Polizei RLP

Benötigen Sie Hilfe? Wählen Sie den kostenlosen Polizeinotruf 110, mit jedem Festnetz- oder Mobiltelefon! Beachten Sie bitte, dass der Notruf 110 über Mobiltelefone Sie nicht immer mit der nächsten Leitstelle der Polizei verbindet. Selbstverständlich können die betreffenden Kollegen Ihnen trotzdem weiterhelfen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit uns ein Notruf-Fax zu senden, bereitgestellt vom Deutschen Schwerhörigenbund.

© Polizei RLP

Jede unserer Behörden und Einrichtungen hat eigene Presseverantwortliche. Bei Medienanfragen oder allgemeinen Fragen zur Polizeiarbeit wenden Sie sich gerne an uns.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf. Unsere täglichen Pressemeldungen können Sie abonnieren, indem Sie sich in den Newsletter der gewünschten Dienststellen in Rheinland-Pfalz eintragen.

Nach oben